Schöner leben mit Facebook die Zweite oder: Wie melde ich jemanden wegen Volksverhetzung bei Instagram?

Nachdem wir diese Woche schon Bekanntschaft mit der Reichkriegsflaggenuhr des Uhr-On-Demand-Shops UHR63 auf der Plattform Rakuten.de, wurden wir heute Morgen mit der schönsten Liebeserklärung eines Users auf Instagram begrüßt (siehe Screenshots unten). Wie so oft ist das online-Ego dieser meist männlichen geltungssüchtigen Individuen wesentlich größer als die Kenntnis der Rechtsgrundlage, auf der sie sich bewegen. Wir gehen jetzt schon mal vorsorglich davon aus, dass wir wegen des Postings dieser Fotos auf Facebook gesperrt werden. Aber vielleicht erreicht das ja vorher ein paar Leute. Leider mussten wir feststellen, dass es gar keine Option gibt, jemanden auf Instagram für rechtsradikale Aussagen zu melden, die den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen. Nun, wir sind eh der Meinung, dass wir viel mehr tun können, als diese Leute zu melden, denn wir haben da wenig Vertrauen in die Konzernzentrale von Facebook, zu der Instagram gehört. Wenn jemand wegen Gewaltandrohung gemeldet werden soll, bekommt die meldende Person erst einmal die Empfehlung, die andere Person zu ignorieren oder zu blocken. Aber zum Glück gibt es jetzt endlich eine Live-Video Funktion! Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, Mark.

Screenshot_2016-04-08-09-17-26Screenshot_2016-04-08-09-17-32Screenshot_2016-04-08-09-46-50

Advertisements