Politisches Liedgut: Sog nischt kejnmol

Sog nischt kejnmol: Politisches Liedgut zur erbaulichen Stärkung der antifaschistischen Widerstandskräfte.
Da lachen zwar gesund ist, wir uns aber nicht jeden Tag über die selben Sachen lustig machen können, hier einmal etwas anderes.
Es ist eine Interpretation des jiddischen Partisanensongs, geschrieben von Hirsch Glik im Jahr 1943 im Ghetto der litauischen Stadt Vilnius. Dort schloss sich Glik 1942 der Vereinigten Partisanenorganisation an, die gegen die Nazis kämpften und einen Aufstand im Ghetto organisierten. Nur wenig später nach dem Verfassen dieser Zeilen wurde er im Alter von 22 Jahren von den Nazis ermordet. Ohne sagen zu wollen, dass gerade eine auch nur annähernde Situation vor der Tür steht, sagt uns das Lied, dass man niemals nie zum Kampf sagen soll. Und eine solche Ermunterung ist in Anbetracht des Ärgers über rechte Wahlerfolge und der Wut über die täglichen Angriffe nötiger denn je. Es sagt uns aber auch, dass wir nicht allein sind, dass wir jede und jeden auffordern sollen, mit uns zu kommen und sich zu organisieren. Denn unsere lang ersehnte Stunde wird kommen und wie Donner werden unsere Schritte bei unserer Ankunft dröhnen.

Lyrics:

„Don’t you tell me that you’ll take the final way/
Even when blue sky’s overshadowed by the gray/
Sure the hour that we’re dreaming for will come/
We’ll arrive with steps pounding like a drum.

Sure the hour that we’re dreaming for will come/
We’ll arrive with steps pounding like a drum.

zog nit keyn mol, az du geyst dem letstn veg,
khotsh himlen blayene farshteln bloye teg.
kumen vet nokh undzer oysgebenkte sho,
s’vet a poyk ton undzer trot: mir zaynen do!

fun grinem palmenland biz vaysn land fun shney,
mir kumen on mit undzer payn, mit undzer vey,
un vu gefaln iz a shprits fun undzer blut,
shprotsn vet dort undzer gvure, undzer mut!

s’vet di morgnzun bagildn undz dem haynt,
un der nekht vet farshvindn mit dem faynt,
nor oyb farzamen vet di zun in der kayor —
vi a parol zol geyn dos lid fun dor tsu dor.

dos lid geshribn iz mit blut, un nit mit blay,
s’iz nit keyn lidl fun a foygl oyf der fray,
dos hot a folk tsvishn falndike vent
dos lid gezungen mit naganes in di hent.

to zog nit keyn mol, az du geyst dem letstn veg,
khotsh himlen blayene farshteln bloye teg.
kumen vet nokh undzer oysgebenkte sho —
es vet a poyk ton undzer trot: mir zaynen do!

Don’t you tell me that you’ll take the final way/
Even when blue sky’s overshadowed by the gray/
Sure the hour that we’re dreaming for will come/
We’ll arrive with steps pounding like a drum.

Sure the hour that we’re dreaming for will come/
We’ll arrive with steps pounding like a drum.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s